Customer Support

Das Internet of Things als Schlüssel für schnellen und sicheren Customer Support

Der deutsche Maschinenbau ist weltweit bekannt für erstklassige Produkte. Made in Germany gilt noch immer als Prädikat für höchste Qualität. Doch im digitalen Zeitalter rückt der Fokus weg vom reinen Produkt und hin zu digitalen Zusatz-Services und Feature. Das Internet of Things eröffnet Unternehmen hier völlig neue Optionen, um dem eigenen Kunden einen Mehrwert zu liefern und sich zugleich gegenüber dem Wettbewerb zu differenzieren. Das Beispiel der Krones AG zeigt, wie sich ein klassischer Maschinenbauer das IoT zunutze macht, um seinen Kunden einen schnellen und sicheren Customer Support zu bieten, und zugleich Effizienzen hebt.

Die Anlagen der Krones AG, einem führenden Hersteller von Prozess-, Abfüll- und Verpackungstechnik, sind teure Investitionsgüter. Fällt eine Maschine aus, zieht dies hohe monetäre Verluste nach sich. Umso wichtiger ist es, dass Krones seinen Kunden einen schnellen Support bietet und die Ursachen für Ausfälle in kurzer Zeit zu erkennen und beheben kann. Das Zauberwort hierfür heißt Remote-Service, also die Fernüberwachung und -Steuerung von Maschinen und Geräten. Gemeinsam mit Device Insight hat Krones ein zentrales Tool für den Remote-Service von mehr als 20.000 Maschinen weltweit entwickelt. Als technologische Basis fungierte die IoT-Plattform CENTERSIGHT.

Rechtssicherheit, Transparenz und Schnelligkeit

Die Krones AG erwirtschaftet 80 Prozent ihres Umsatzes im Ausland. Um Kunden weltweit einen effektiven und effizienten Remote-Service zu bieten, wurde eine zentrale Plattform für die Zugriffskontrolle auf die einzelnen Maschinen benötigt. Außerdem sollte die Plattform auch bereits die Inbetriebnahme neuer Maschinen einen Support für die Ingenieure vor Ort ermöglichen. Die zentralen Kriterien: Einhaltung der ISO-Zertifizierung, rechtssichere Dokumentation und damit die rechtliche Absicherung der Remote-Service-Mitarbeiter sowie Transparenz und Kontrolle für die Kunden.

Vor allem aber ermöglicht der Remote-Service via IoT-Plattform einen wesentlich schnelleren und effektiveren Customer Support. So besteht in der Regel keine Notwendigkeit mehr, im Problem- bzw. Wartungsfall einen Techniker direkt vor Ort zu schicken, beziehungsweise können Techniker ganz gezielt zum Kunden gesendet werden, nachdem die Art des Fehlers bereits über den Remote-Service geklärt wurde.

IoT ermöglicht Win-Win-Lösungen

Das Beispiel der Krones AG zeigt anschaulich, dass die Einführung einer IoT-Lösungen nicht nur einem einzelnen Zweck dienen muss. Auch 2019 stehen laut IDG-Studie “Internet of Things 2019” Kostensenkungen und Effizienzgewinne ganz oben auf der Liste der Ziele, die deutsche Unternehmen mit dem IoT verbinden. Die Erschließung neuer Services und Kundenpotenziale und eine höhere Kundenzufriedenheit werden dagegen noch immer als nachrangig angesehen. Ein Fehler, zumal sich diese Zielsetzungen keinesfalls ausschließen. So konnte Krones durch die IoT-Plattform eine klassische Win-Win-Situation schaffen: Schnellerer und zielgerichteter Customer Support führt zu zufriedeneren Kunden. Zugleich bietet der Remote-Service enorme Einsparungspotenziale und vermeidet bislang aufwendige Fahrten der Techniker zum Kunden.

Sebastian Oudes, Business IT Consultant bei der Krones AG, fasst es so zusammen:

Mit dem Remote-Service über CENTERSIGHT kann Krones schnellen, einfachen, (rechts-)sicheren und zielgerichteten Support anbieten. So lassen sich Stillstandszeiten der Maschinen durch schnelle Analyse und durch gezielte Problembehebung minimieren.

 

Die gesamte Case Study gibt es hier kostenlos zum Download.

Neueste Beiträge

  • Vom 26. bis 28. November findet mit der SPS in Nürnberg die größte internationale Fachmesse für elektrische Automatisierungstechnik statt. Device Insight ist dort mit verschiedenen Partnern mehrfach vertreten: Am Microsoft Partnerstand veranschaulicht Device Insight am Beispiel der Roboterband club_KUKA die Verknüpfung von innovativer Robotik und IoT. Zudem ist präsentiert sich dort erstmals die neu gegründete Open Industry 4.0 Alliance, deren Umsetzungspartner Device Insight ist....

  • Der deutsche Maschinenbau ist weltweit bekannt für erstklassige Produkte. Made in Germany gilt noch immer als Prädikat für höchste Qualität. Doch im digitalen Zeitalter rückt der Fokus weg vom reinen Produkt und hin zu digitalen Zusatz-Services und Feature. Das Internet of Things eröffnet Unternehmen hier völlig neue Optionen, um dem eigenen Kunden einen Mehrwert zu liefern und sich zugleich gegenüber dem Wettbewerb zu differenzieren....

  • Edge Computing wird zunehmend zur neuen Schlüsseltechnologie in der IoT-Vernetzung. Doch wie funktioniert das Prinzip Edge Computing genau und welche Vorteile verbergen sich hinter der Nutzung? Die Antworten erhalten Sie in unserem Blog-Beitrag....



X
Twittern
Teilen
Pin
Teilen