4 Gründe für IoT-fähige Werkzeugmaschinen

Whitepaper IoT für Werkzeugmaschinenbauer

Warum Werkzeugmaschinenbauer jetzt den Sprung in die IoT-Welt wagen sollten

Stehen auch Sie unter Druck, eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie für Ihre Werkzeugmaschinen aufzusetzen? Suchen Sie nach einem Weg für mehr Effizienz, weniger Kosten und einer zukunftsfähigen Basis für neue Geschäftsmodelle? Dann befinden Sie sich mitten in den Überlegungen zu einem Internet-of-Things-Projekt.

Die gute Nachricht ist: Mit der richtigen IoT-Lösung können Sie mehrere Ziele erreichen, um Ihr Unternehmen erfolgreich gegen Marktveränderungen und die Auswirkungen einer schwachen Konjunktur zu wappnen. 75 % weniger Wartungsaufwand, 30 % weniger Ausfallzeiten bei Maschinen – all das ist möglich, wie wir Ihnen in unserem Whitepaper zeigen.

Profitieren Sie dabei vom exklusiven Einblick in die smarte Wartung des Schweizer Weltmarktführers im Feinschneiden FEINTOOL – und lassen Sie sich inspirieren.

ABM 75% weniger Wartung

Welches Vernetzungspotenzial schlummert in Ihren Werkzeugmaschinen?

Jetzt kostenlos herunterladen:

4 Gründe

für IoT im Werkzeugmaschinenbau

ABM Produktivität steigern Werkzeugmaschinenbauer

Effizienz und Produktivität steigern

durch Condition Monitoring

 

  • Echtzeitüberwachung von Millionen von Datenpunkten
  • Regelwerk für Alarme aus Wenn-Dann-Operatoren
  • Ergebnisse in Ampelform
ABM Ausfälle vermeiden Werkzeugmaschinenbauer

Ausfälle und Stillstände vemeiden

durch Edge Analytics, Predictive Maintenance & KI

 

  • KI-gestützte Vorhersagen zu Verbrauch und Verschleiß
  • Vorbeugende Wartung mit ML-Algorithmen
  • Punktgenaue Instandsetzung
ABM Betriebskosten senken Werkzeugmaschinenbauer

Lebenszyklus- und Betriebskosten senken

durch Remote Service mit Augmented Reality

 

  • Ferndiagnostik und Beseitigung von Störungen – weltweit und 24/7
  • Video-Support durch Experten mit Datenbrillen oder Tablets
  • Nutzung historischer und Echtzeit-Maschinendaten aus IoT-Plattform
Digitale Geschäftsmodelle Werkzeugmaschinenbauer

Digitale Geschäftsmodelle entwickeln

mit Advanced Analytics

 

  • Automatisierte Analyse von Maschinen-, Prozess- und
    Produktionsdaten
  • Prognosen und Handlungsempfehlungen
  • Entwicklung neuer Services z.B. Pay-per-Use, Equipment- bzw. Machines-as-a-Service

Diese Unternehmen

setzen bereits auf Device Insight

Experten-Tipp:

Setzen Sie sich klare Ziele: Geht es Ihnen beim Internet of Things darum Ihre Prozesse und Produkte zu optimieren? Oder denken Sie bereits an neue Geschäftsmodelle wie Pay-per-Use oder Machines-as-a-Service? Wichtig ist, dass Sie eine IoT-Plattform wählen, die zu Ihren Anforderungen passt.

Ihr IoT-Anbieter sollte sich mit den Branchenanforderungen im Werkzeugmaschinenbau bestens auskennen und konkrete Projekterfahrung einbringen können. Idealerweise begleitet Sie Ihr IoT-Partner von der Business-Case-Analyse über die Implementierung bis zum Betrieb Ihrer IoT-Lösung. Wir von Device Insight bieten einen solchen 360-Grad-Service.

Lernen Sie uns kennen.

Wie Sie IoT im Werkzeugmaschinenbau erfolgreich einsetzen,

erfahren Sie in unserem Whitepaper.

X