Edge Computing IoT

Schlüsseltechnologie Edge Computing

Edge Computing wird zunehmend zur neuen Schlüsseltechnologie in der IoT-Vernetzung. Doch wie funktioniert das Prinzip Edge Computing genau und welche Vorteile verbergen sich hinter der Nutzung? Die Antworten erhalten Sie in unserem Blog-Beitrag.

Das Potenzial ist enorm: Laut den Marktforschern von ISG gehört Edge Computing mit über 30 Prozent Wachstum jährlich zu einem der am stärksten wachsenden IoT-Segmente und der Markt könnte kurz- und mittelfristig geradezu explodieren, wie Industrie of Things schreibt. Doch was steckt eigentlich hinter dem heiß diskutierten Thema?

Datenverarbeitung am Entstehungsort

Anders als beim Cloud Computing, wo die Daten zentral in einer Cloud zusammenlaufen, werden die Daten beim Edge Computing am Rande (Edge) des Netzwerks direkt dort verarbeitet, wo sie generiert werden. Im Kontext des Industrial Internet of Things (IIoT) ist das direkt an der Maschine.

Die Auswertung der Daten erfolgt entweder direkt am Sensor oder in einem zentralen Verarbeitungsgerät. Damit werden die Ressourcen des Netzwerkes geschont. Denn die meisten Sensordaten sind laut Industry of Things reine „Wegwerfdaten“. Sie müssen nicht alle vorgehalten werden und entsprechend auch nicht alle an die Cloud oder den Server weitergeleitet werden.

An dieser Stelle kommen das sogenannte Edge Gateway und die Cloud ins Spiel. Das Edge Gateway ist nahe am Device quasi die Schnittstelle zwischen dem lokalen und dem zentralen Netzwerk. Es sorgt dafür, die vom Edge Device hereinkommenden Daten aufzunehmen und selektiv in Echtzeit direkt vor Ort zu prozessieren oder zur weiteren Verarbeitung über kabelgebundene oder drahtlose Schnittstellen an eine Rechenzentrale in der Cloud weiterzuleiten.

Edge und Cloud Computing gehen Hand in Hand

Wichtige Informationen, die für die spätere Analyse und Nutzung noch gebraucht werden, aber weniger latenzkritisch sind, werden in der Datenwolke entsprechend aufbereitet und verarbeitet, um sie in der einen oder anderen Form wieder an die Maschine oder den Maschinenpark zurückzuführen.

Die wesentlichen Vorteile der Verbindung von Edge und Cloud Computing sind:

  • Die Daten lassen sich nahezu in Echtzeit austauschen und verarbeiten, besonders latenzkritische direkt an der Edge (Peripherie), weniger latenzkritische in der Cloud.
  • Durch redundante Vorhaltung wichtiger Daten in der Cloud sind diese gegen Netzwerkausfälle gesichert.
  • Besonders latenzkritische und sensible Daten müssen nicht über das Netzwerk verschickt werden, sondern bleiben gesichert in einem begrenzten Bereich.
  • Edge Gateways trennen zwischen wichtigen Informationen und Einmal- oder Wegwerfdaten, wodurch die Netze entlastet und die Datenmengen relativ gering gehalten werden.
  • Die Performance von Edge Computing ist flexibel skalierbar, weil mehrere intelligente Geräte an der Edge oder Netzwerkperipherie bereitgestellt werden können.

Dabei ist das Internet of Things sowohl Treiber als auch Nutznießer der Edge-Technologie. Denn durch das exponentielle Wachstum von IoT-Devices und -Anwendungen ebenso wie die zunehmende Bedeutung von Echtzeitdaten, sind Unternehmen quasi gezwungen, an den „Datenrand“ auszuweichen. Das Cloud Computing Modell alleine reicht nicht mehr aus, um die Datenflut zu bewältigen. Zugleich treiben die Potenziale des Edge Computing diese Entwicklung nun weiter voran und ermöglichen so ganz neue Anwendungsfälle.

Quelle Titelbild: iStock /  nadla

Neueste Beiträge

  • Vom 26. bis 28. November findet mit der SPS in Nürnberg die größte internationale Fachmesse für elektrische Automatisierungstechnik statt. Device Insight ist dort mit verschiedenen Partnern mehrfach vertreten: Am Microsoft Partnerstand veranschaulicht Device Insight am Beispiel der Roboterband club_KUKA die Verknüpfung von innovativer Robotik und IoT. Zudem ist präsentiert sich dort erstmals die neu gegründete Open Industry 4.0 Alliance, deren Umsetzungspartner Device Insight ist....

  • Der deutsche Maschinenbau ist weltweit bekannt für erstklassige Produkte. Made in Germany gilt noch immer als Prädikat für höchste Qualität. Doch im digitalen Zeitalter rückt der Fokus weg vom reinen Produkt und hin zu digitalen Zusatz-Services und Feature. Das Internet of Things eröffnet Unternehmen hier völlig neue Optionen, um dem eigenen Kunden einen Mehrwert zu liefern und sich zugleich gegenüber dem Wettbewerb zu differenzieren....

  • Edge Computing wird zunehmend zur neuen Schlüsseltechnologie in der IoT-Vernetzung. Doch wie funktioniert das Prinzip Edge Computing genau und welche Vorteile verbergen sich hinter der Nutzung? Die Antworten erhalten Sie in unserem Blog-Beitrag....



X
Twittern
Teilen
Pin
Teilen